Startseite
Online-Shop!
Wellness-Welt
Böttcherei-Produkte
Dampfbäder
Dampfduschen
Infrarot-Wärmekabinen
Massagesessel
Multifunktionskabinen
Saunen
Solarien
Whirlpools
Wohnraumheizung
Zimmerbrunnen / Nebler
Garten-Welt
Wasser im Garten
Profi-Welt
Service-Welt
Sonderangebote
Anfahrt/Impressum
Ihr Weg zu uns


Eine Terrasse ist heute schon fast Pflicht für jeden Garten. Sie bietet eine optimale Gelegenheit sich in der Natur aufzuhalten und die Sonne in einer exklusiven Sitzgruppe zu genießen. Für die Gestaltung Ihrer Terrasse stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung. 

Ob Terrassenfliesen oder Terrassendielen, ob Holz oder WPC unsere Bodenbeläge lassen fast keinen Wunsch übrig. Z. B. ist kaum ein anderer Bodenbelag  naturnäher als eine Terrasse aus Holz. Holz heizt sich bei starker Sonneneinstrahlung nicht so stark auf als beispielsweise Pflastersteine. Neben den positiven Eigenschaften ist eine Holzterrasse mit ein wenig Wissen einfach selbst zu gestalten und zu bauen.

Bei der Auswahl der Terrassenfläche sollte man sich Gedanken über die gewünschten Eigenschaften machen welche die Materialen haben sollten.

Entscheidend sind folgende Faktoren: Langlebigkeit, Astigkeit, Qualität, Barfußtauglichkeit, Pflege und nicht zu Vergessen die Ökologie.




Terrassendielen aus Hartholz verfügen über eine sehr hohe Langlebigkeit. Qualitativ sollte man sich die Ware genau anschauen. Zwar haben diese Holzarten kaum Äste und Harzaustritte, jedoch sind Verzug, Wasserflecken, Oberflächenfehler nicht auszuschließen. Die Pflege dieser Terrassen, sofern man ein natürliches Verwittern nicht haben möchte, sollte jährlich mit einem Öl durchgeführt werden. Ökologisch betrachtet sollte man bei Harthölzern die zumeist aus Süd-Ostasien oder Südamerika kommen auf eine FSC oder PFSC zertifizierte Abholzung achten. Diese Zertifikate bestätigen den nachhaltigen Anbau der abgeholzten Fläche. Ausnahme ist hierbei ist die Eiche oder die Robinie, welche in Europa abgeholzt wird. Ebenfalls als eher unbedenklich anzusehen sind die von uns angebotenen Stauseehölzer.

Diese Wälder wurden vor ca. 40 Jahren durch den Bau eines Stausees in Surinam überflutet. Das Holz wurde ca. 40 Jahre lang durch Wasser konserviert und wird jetzt für die Herstellung von Terrassen-dielen und weiteren Produkte verwendet.



Terrassendielen aus Nadelholz verfügen über nicht so hohe Langlebigkeit. Diese Holzarten sind stark asthaltig und (Red Cedar ausgenommen) harzhaltig welches in den warmen Monaten an die Oberflächen treten kann. Auch diese Hölzer verwittern wie die Harthölzer. Um dies zu verhindern sollte man jährlich (Lärche und Douglasie) mit einem Öl behandeln. Bei kesseldruckimprägnierter Kiefer oder Red Cedar kann auch eine farbig abgetönte Holzschutzlasur verwendet werden die je nach Intensität alle 2-5 Jahre nachgearbeitet werden sollte. Sollten auch hier Öle verwendet werden so ist ebenfalls eine jährliche Pflege nötig. Douglasie, Kiefer und Lärche sind europäische Nadelhölzer und Red Cedar ein nordamerikanisches Nadelholz und sind somit ökologisch als eher unbedenklich zu bezeichnen.



Unter Thermoholz versteht man Hölzer die bei einer Temperatur von ca. 200 Grad wärme-behandelt werden. Bei Thermoholz werden einheimische Hölzer wie Fichte, Buche oder Esche eingesetzt. Die Langlebigkeit dieser Hölzer ist ohne weiteres mit den Harthölzer zu vergleichen jedoch mit deutlich besseren Holzeigenschaften. Kaum Verzug, geringeres  Quell- oder Schwindverhalten, keine Harzaustritte, kaum Äste (Buche oder Esche).

Auch ökologisch betrachtet kann man von eher unbedenklicheren Holzarten sprechen, da diese Hölzer einheimische Hölzer sind.      

                  


WPC-Bodenhölzer sind thermoplastisch verarbeitbare Verbundwerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Diese Terrassendielen sind die einzigen Dielen die sich als Barfußdielen bezeichnen dürfen. Langlebigkeit, Ökologie und Qualität sind hier die herausragenden Eigenschaften. Einige dieser Terrassendielen bedürfen keinerlei Pflege, da eine Verwitterung nicht stattfindet. Einzig die Optik und die Härte der Oberfläche lässt daran erinnern, dass es sich um einen Kunststoff handelt und nicht um ein Hartholz.

Wichtig ist es, egal für welches Produkt sie sich entscheiden, berücksichtigen sie bei der Montage die unterschiedlichen Eigenschaften der Materialien. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.


Terrassendielen HolzTerrassendielen WPCTerrassenfliesen Holz
Terrassenfliesen WPCEinbauleuchtenZubehör